Verschleißschutz durch nanoHVOF®-Beschichtungen

Herkömmliche HVOF- WC-Co-Cr-Beschichtungen haben zwar eine hohe chemische und  mechanische Beständigkeit, bei einem Einsatz  in Perlmühlen ist die Porosität allerdings ein  Hindernis, da dadurch der Reinigungsaufwand  erhöht und Farbwechsel erschwert werden.  Aufgrund der für die Applikation aufzuwenden  Energie ist die Beschichtung von engen Innenräumen nicht möglich. nanoHVOF-WC-Co-Cr-Beschichtungen haben  eine sehr niedrige Porosität. Die Masse der  Teilchen ist wesentlich geringer. Daher werden  die Partikel während der Applikation stärker  beschleunigt und treffen mit einer höheren  Geschwindigkeit auf die Oberfläche des Substrates. Durch den Einsatz dieser innovativen  Technologie kann die Standzeit von Perlmühlen  deutlich verlängert werden. Die Applikatoren  sind sehr viel kleiner als die Geräte für konventionelle WC-Co-Cr- Beschichtungen. Daher können auch kleine  Innenräume beschichtet werden.

Dispergierscheibe ohne Verschleißschutz

Das Bild rechts zeigt den Zahl einer Scheibe eine horizontalen Perlmühle. Deutlich zu sehen ist, dass die Form verändert ist und die ursprünglich eckige Form nicht mehr vorhanden ist. An weiteren Stellen wurde bei dieser Scheibe auch ein Materialabtrag in der Fläche der Scheibe beobachtet. Die Laufzeit zu diesem Zeitpunkt beträgt ca. 80 Stunden.Der Gewichtsverlust bei dieser Laufzeit beträgt 13 g.

Dispergierscheibe mit Verschleißschutz

Rechts zu sehen ist eine Scheibe auf der gleichen Perlmühle mit der selben Laufzeit und Belastung. Diese Scheibe ist mit einer nanoHVOF-Beschichtung geschützt. Die Beschichtung ist 100 µm dick. Als Material wurde ein plasma-sphäroidisiertes WC-Co-Cr (86-10-4)-Material eingesetzt. Diese Materialien besitzen neben außergewönlichen mechanischen Eigenschaften auch eine sehr dichte, gleichmäßige Oberfläche. Auf Wunsch können die Schichten auch auf Spiegelglanz poliert werden. Der Gewichtsverlust beträgt bei dieser Laufzeit 5 g.

nanoHVOF® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Thermico GmbH & Co KG