Prozesskontrolle

Prozessveränderungen werden nur dann langfristigen Bestand haben, wenn die Prozessleistung kontrolliert wird. Die Werkzeuge sollten für den Zweck angemessen sein und möglichst wenig zusätzlichen Aufwand erzeugen. Wir nutzen daher gerne den Poke Yoke-Gedanken, der vorsieht, Prozesse und Produkte so zu gestalten, dass der Nutzer keine Möglichkeiten hat, Fehler zu machen. Diese Philosophie spiegelt sich beispielsweise auch in unserer Software wieder, die auf das Notwendige reduziert ist.

Weitere Methoden könnten zum Beispiel die statistische Prozesskontrolle mit einer Vielzahl verschiedener Regelkarten, kontinuierliche Prozssfähigkeitsanalyse oder  die Kontrolle ihrer Farbtondaten mit unserem Q-Chain® QM-Modul sein